• Bild1_komp.jpg
  • Bild2_komp.jpg
  • Bild3_komp.jpg

Aktuelles

    Rettungskarte: Unfallhilfe für Sie und uns

     

     

     

    Die Aufgaben einer Feuerwehr sind vielfältig. Entgegen der Bezeichnung unseres Berufsstandes löschen wir nicht nur Brände. Wir sind auch bei Unfällen für Sie da – nicht zuletzt bei schweren Zusammenstößen im Straßenverkehr. Dabei stellen uns die zunehmend stahlverstärkten Elemente moderner Wagen vor wachsende Probleme: Was einerseits zur Sicherheit im Fahrgastinnenraum beitragen soll, erschwert unsere Arbeit im Falle einer erforderlichen Zerlegung der Karosserie. Dank einer Rettungskarte wissen wir auf Anhieb, an welchen Stellen sich das robuste Material optimalerweise aufschneiden lässt. So helfen Sie uns – und auch sich und Ihren Mitfahrern.

    Weiterlesen

    Herzlich Willkommen auf der neuen Website der Freiwilligen Feuerwehr Althengstett

     

    Wir freuen uns, Ihnen unsere aktualisierte Website vorstellen zu dürfen.
    Sie entspricht der aktuellen Datenschutzverordnung und gewährleistet eine ordnungsgemäße Verarbeitung von Daten und Eingaben.

    +++ Neben den letzten Einsätzen, Informationen rund um unsere Feuerwehr und ihre Abteilungen, haben Sie auch die Möglichkeit, sich über unsere Übungstermine zu informieren. +++

    Wir freuen uns immer über neue Gesichter in unserer Wehr!

    Bei Fragen, Anregungen und Kritik melden Sie sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Wir werden Ihr Anliegen schnellstmöglich bearbeiten. 

    Angriff auf Einsatzkräfte

     

    DFV-PRESSEDIENST: „JEDER ANGRIFF AUF EINSATZKRÄFTE IST EINER ZU VIEL!“

    Hamburg, Berlin, Köln, Bremen und Offenbach am Main: „In der
    Silvesternacht kam es zu relativ wenigen Angriffen auf Einsatzkräfte –
    aber jeder Beschuss mit Feuerwerkskörpern, jede Verletzung und jede
    Beleidigung ist einer zu viel!“, erklärt Hartmut Ziebs, Präsident des
    Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

    Der Verband hat nach dem Jahreswechsel
    Meldungen über gewaltsame Übergriffe erfasst. „Es ist wichtig, dass
    wir unsere Kampagne ,Gewalt geht gar nicht‘ auch weiterhin fortsetzen,
    damit sie auch überall in die Tiefe dringt“, so der Präsident.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten
    Pressemitteilung, die Sie unter www.feuerwehrverband.de/presse auch im
    Internet recherchieren können.

     

    Besucherzähler

    Heute 2

    Gestern 24

    Woche 84

    Monat 1140

    Insgesamt 2121

    Kubik-Rubik Joomla! Extensions

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.